Hallo ihr Lieben, heute gibt es einen recht informativen Post von mir. Wie ihr im Titel schon gelesen habt, widme ich mich heute den kleinen Streukügelchen aus dem Bereich Homöopathie. Wie bei vielen Themen gibt es auch hier Befürworter und Gegner. Die Diskussion über die Wirksamkeit der Globuli überlasse ich, ehrlich gesagt, lieber den Anderen. Ich möchte hier ausschließlich über meine Erfahrungen berichten und ein wenig allgemeine Informationen zu den Kügelchen geben, für all diejenigen, die sich noch nicht damit auskennen. Los geht’s !

Was ist Homöopathie? (Quelle: www.dhu-globuli.de)

Die Homöopathie ist eine Reiz- und Regulationstherapie. Mit Hilfe der passenden homöopathischen Arznei wird im Körper ein Reiz gesetzt, der die Selbstheilungskräfte aktiviert und dem Körper so hilft, zu gesunden. Der Begründer der Homöopathie, Dr. Samuel Hahnemann (1755 – 1843), formulierte den Satz „Similia similibus curentur“, was übersetzt wird mit „Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden“. Dieses sogenannte Ähnlichkeitsprinzip ist die Grundlage der Homöopathie und besagt, dass eine Substanz, die beim Gesunden bestimmte Symptome hervorruft, ähnliche Symptome beim Kranken zu heilen vermag.

Die Homöopathie wird in der Regel von erfahrenen Ärzten und Therapeuten eingesetzt, erfreut sich aber auch immer mehr großer Beliebtheit in der eigenverantwortlichen Einnahme für den Patienten selbst. Denn die Homöopathie ist zur Behandlung alltäglicher Erkrankungen sehr gut geeignet, weil sie eine sanfte und nebenwirkungsarme Therapie ist. Das passende Mittel lässt sich anhand einfacher Kriterien schnell herausfinden. Dank einer Fülle ausgezeichneter homöopathischer Ratgeber können Sie sich schnell in Hahnemanns Behandlungsmethode einlesen.

Globuli – die sanften Kügelchen

Globuli, Kügelchen oder genauer Streukügelchen werden im ersten Schritt aus Rohrzucker (Saccharose) ohne sonstige Hilfsstoffe hergestellt. Im zweiten Schritt werden sie mit dem homöopathischen Wirkstoff imprägniert, sodass aus ihnen ein bewährtes homöopathisches Arzneimittel wird.

Individualität der Homöopathie

Die Homöopathie richtet sich nicht nur nach Krankheitssymptomen, sondern bezieht auch das Wesen und die Lebensgewohnheiten des Erkrankten mit ein. Es ist nicht selten, dass Patienten mit der gleichen Diagnose unterschiedliche homöopathische Arzneimittel empfohlen bekommen. Eine Homöopathie-Apotheke kann erste Hilfestellung geben und die Notwendigkeit zusätzlicher therapeutischer Hilfe abwägen. (Ende Quelle: www.dhu-globuli.de)

Möchtet ihr noch mehr Wissenswertes erfahren, vielleicht über die Anwendungsgebiete oder oder oder, dann schaut doch mal auf der Homepage von DHU vorbei. Im Netz findet ihr natürlich auch noch andere sehr gute Seiten rund um das Thema. Empfehlenswert und von mir viel genutzt ist diese Seite.

Ich persönlich bin durch meine Hebamme an die Kügelchen herangeführt worden. Kennen tu ich Globuli zwar schon länger, aber eingenommen oder tiefer damit beschäftigt habe ich mich wirklich erst in meiner ersten Schwangerschaft bzw. kurz vor und nach der Geburt meines ersten Kindes. Ich fand es wirklich beeindruckend, wie diese kleinen Kugeln mir geholfen haben, körperlich gegen die Wundheilung, aber auch seelisch.

Seitdem beschäftige ich mich mehr mit dem Thema, habe viel recherchiert und meine Hebamme mit Fragen bombardiert. Dieses Jahr habe ich zum Beispiel zum ersten Mal Globuli zur Vorbeugung des Heuschnupfens eingenommen und bis jetzt geht es mir super und ich hatte noch keinen Anflug von juckenden Augen. Das kann natürlich noch kommen, ich bin gespannt. Auch bei aufkommenden Halsschmerzen habe ich schon sehr gute Erfahrungen gemacht und natürlich auch bei meinen Kids.

Ihr habt bestimmt schon mal von Arnica gehört, das sind wohl die bekanntesten Kügelchen hier in Deutschland. Arnica bewirkt kleine Wunder bei Prellung, Quetschung oder kleineren Verletzungen durch Stürze. Es gibt aber auch noch super viele andere Mittel, ob gegen Zahnungsbeschwerden, Wespenstiche, etc., mit denen ich gute Erfahrungen gemacht habe.

Meine Große hat sich eine Zeitlang ziemlich heftig gewehrt, wenn es um die Einnahme von Hustensaft oder anderen Medikamenten ging und so war ich ziemlich froh, dass sie zumindest die kleinen Kügelchen mit Freunde gelutscht hat. Kein Wunder, schließlich schmecken die Globuli ja ausschließlich nach Zucker, aber wenn sie dann auch noch helfen. Umso besser.

Trotzdem rate ich, gerade bei Kindern, vor der Einnahme von homöopathischen Mitteln, sich entsprechend beraten zu lassen, vor allem, wenn man neu auf dem Gebiet ist. Es gibt mittlerweile viele Apotheken oder Heilpraktiker, die sich auf Homöopathie spezialisiert haben oder sich gut auskennen. Es gibt viele verschiedene Mittel, dazu auch noch unterschiedliche Potenzierungen (D6, D 12, C6, usw.) und je nach Potenzierung auch noch unterschiedliche Dosierungen. Bevor ihr einfach ausprobiert fragt auf jeden Fall entsprechend nach.

Positiv erwähnen möchte ich auch noch, dass es in der Apotheke kleine Glasröhren zu kaufen gibt (recht günstig), sodass es überhaupt kein Problem ist, sich häufig genutzte Globuli z.B. mit Freunden zu teilen. Ich habe auch immer eine kleine Sammlung in meiner Handtasche, dafür sind die kleinen Fläschchen perfekt, da sie kaum Platz wegnehmen. Und meistens passieren Dinge wie, ein Wespen-oder Mückenstich, oder ein Sturz, etc. ja unterwegs und so hat man die kleinen Helferchen immer griffbereit. Denn wie im Titel schon erwähnt, sind die Kügelchen wirklich kleine Pflaster für die (Kinder)Seele und dienen auch als kleine Ablenkung nach dem Schmerz. Mit Eis können sie zwar nicht mithalten, aber immerhin, helfen sie gut über den ersten Schreckmoment hinweg. Die Streukügelchen sind lange (meistens 5 Jahre) haltbar und sollten an einem dunklen Ort gelagert werden.

Und wie ist das bei euch? Habt ihr auch gute oder eher schlechte Erfahrung damit gemacht? Erzählt doch mal.

Lasst mir ein “gefällt mir” da, wenn ihr mögt.

Liebe Grüße,

eure Yvonne


Users who have LIKED this post:

  • avatar
Globuli – Pflaster für die Seele
Markiert in:             

2 Gedanken zu „Globuli – Pflaster für die Seele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.