Wenn ihr meinem Blog schon etwas länger folgt, dann wisst ihr, dass ich gerne DIY’s rund ums Thema “ohne Chemie” herstelle. So komplett klappt es leider noch lange nicht, aber ich freue mich immer, wenn ich wieder etwas kommerzielles gegen ein von mir hergestelltes Produkt tauschen kann. Mein Post über selbstgemachte Haushaltsreiniger ist eines der meist gelesenen Beiträge auf meinem Blog, deswegen scheint euch das Thema auch sehr zu interessieren.

Auch wenn ich mir eingestehen muss, das mich Putzen und Saubermachen ziemlich beruhigt und teilweise sogar entspannt, gibt es doch Dinge im Haushalt, auf die ich gut und gerne verzichten kann. Dazu gehört leider das Putzen des Badezimmers. Ein sauberes Bad ist zwar super, aber es demotiviert mich, dass es so schnell wieder unsauber aussieht. Vor allem die Dusche sieht nach 1-2maliger Nutzung wieder total verkalkt aus. Dank unseres harten Wassers kann man da leider nicht viel tun, außer wieder sauberzumachen. Dann kommt noch hinzu das viele Kalkreiniger nach Chlor oder anderen nicht gut riechenden Chemikalien riechen und man den Raum erst mal stundenlang lüften kann.

Das Essig super gegen Kalk hilft, wissen sicherlich die meisten von euch und ich nutze Essig auch wirklich gerne und viel in meinen Reinigern, gerade auch, weil Apfelessig desinfizierend wirkt. Leider ist der Geruch überhaupt nicht unsers und ich finde gegen Kalk hilft Zitronensäure einfach noch ein bisschen besser. Natürlicher ist zweifelsohne der Apfelessig, aber im Bad greife ich, aus eben genannten Gründen, doch lieber zur Zitronensäure. Das Zitronensäure gegen Kalk hilft, ist aber auch kein Geheimnis, aber es ist so einfach diesen Reiniger selber zu machen, als ihn im Laden zu kaufen.

Kalkreiniger herstellen (super einfach), ihr braucht:

  1. eine Sprühflasche
  2. Zitronensäure
  3. Zitronensaft (optional)
  4. Wasser

Das Wasser jage ich vorher durch unseren Wasserfilter, damit ich so wenig Kalk wie möglich nutze, um unsere Dusche zu putzen. Ich nehme ca. 200 ml Wasser und zwei Teelöffel Zitronensäure, dann noch einen Spritzer Zitronensaft hinzugeben, schütteln und fertig.

Mittlerweile putze ich unsere Dusche meistens so nebenbei, indem ich vor dem Duschen unsere Dusche mit dem Kalkreiniger einsprühe, während des Duschens brause ich dann alles ab und wenn ich fertig geduscht habe, ziehe ich mit dem Abzieher alles trocken. Fertig und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Wir haben viel weniger Kalkflecken auf unserem Glas und auf den Fliesen als vorher und der Aufwand ist wirklich gering. Natürlich wird in regelmäßigen Abständen die gesamte Dusche noch zusätzlich mit einem Schwamm gesäubert, aber jede Woche muss ich das nun nicht mehr machen.

Noch ein kleiner Tipp: falls ihr genauso heiß duscht, wie ich, dann könnt ihr nach dem Duschen, direkt mit einem Zewa oder einem Microfasertuch euren Spiegel sauber machen ganz ohne Glasreiniger zu nutzen. Zum DIY Glasreiniger und zu den DIY WC-Tabs geht es übrigens hier.

Wie macht ihr das? Großputz im Bad jede Woche inklusive Dusche? Bin gespannt auf eure Tipps und Erfahrungen.

Hat dir mein Artikel gefallen? Dann freue ich mich über ein „gefällt mir“ auf meiner Facebook-Seite oder ihr abonniert mein Blog und lasst euch per Mail über neue Artikel informieren. Gerne dürft ihr meinen Beitrag auch mit euren Freunden teilen.

Habt ein schönes Wochenende,

eure Yvonne


Users who have LIKED this post:

  • avatar
DIY Kalkreiniger für die Dusche

Ein Gedanke zu „DIY Kalkreiniger für die Dusche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.